Suche | Search


Jazz

Band 1: Ekkehard Jost (Hg.)
Darmstädter Jazzforum 89

Darmstädter Beiträge zur Jazzforschung, Bd. 1

Aus dem Inhalt: Bert Noglik: Improvisierte Musik in der Folge des Free Jazz. Kontinuum – Beliebigkeit – Stilpluralismus Jürg Solothurnmann: Pluralismus und Neues Denken. Zur aktuellen Situation des Jazz und der improvisierten Musik Hans Kumpf: Sowjetischer Jazz. Erlebnisse und Bestandsaufnahme Klaus Scheuer: Zur Improvisationsweise des Kornettisten Bix Beiderbecke Wolfram Knauer: Betrachtungen zur Entwicklung des Jazz zwischen Bebop und Free Jazz Ekkehard Jost: Cecil Taylor – Solo Günter Sommer: Über einige Besonderheiten der Jazzszene in der DDR Dieter Glawischnig: ›Aus der Kürze des Lebens‹. Erläuterungen zu einer neuen Gemeinschaftsproduktion mit Ernst Jandl Bernd Konrad: Auf Einige Probleme der Jazzpädagogik hingewiesen Ludolf Kuchenbuch: Notizen zur ›Notation‹ im Amateurjazz der sechziger und siebziger Jahre Wolfgang Schickhaus: Der ›swingende beat‹. Untersuchungen zum Phänomen swing Peter Niklas Wilson: ›Harmolodics‹ – Theorie, Wahnsystem, Worthülse? Versuch zur Syntax und Ästhetik der Musik Ornette Colemans Herbert Hellhund: Konzept und spontaner Prozeß. Zu einigen Strukturprinzipien improvisierter Avantgardemusik

237 S., Abb., Pb., € 19.–, 3-923997-40-X

versandkostenfrei bestellen