Suche | Search


Improvisierte Musik

Vinko Globokar
Einatmen – Ausatmen
hg. von E. Jost und W. Klüppelholz

Dieses Buch gibt die Erfahrungen wieder, die ein unvergleichlich vielseitiger Musiker während langer Jahrzehnte gesammelt hat: in den Bereichen Komposition, Improvisation und Interpretation, in den unterschiedlichsten Musikstilen zwischen Avantgarde-Festivals und »Moulin Rouge«, in wechselnden Rollen als Komponist, Spieler, Lehrer und Klangforscher und in den verschiedensten musikalischen Institutionen. Globokars Betrachtung des Musiklebens ist dabei oft radikal, sein Urteil stets nonkonformistisch, seine Haltung aller Eitelkeit abhold. Dies ist in 13 Kapiteln aus Globokars eigener Feder nachzuprüfen, die ergänzt werden durch einen einleitenden Essay, ein biographisches Gespräch sowie Verzeichnisse der Werke, Schallplatten und Schriften. Eine unerläßliche Hilfe zum Verständnis der Musik Globokars, trägt dieses Buch ebenso zur Erhellung der Neuen Musik in ihrem Verhältnis zur außermusikalischen Realität bei.

»Dieser gedanklich konzise, sprachlich angenehm unprätentiöse und dazu ansprechend gestaltete Band ist nicht nur ein Leitfaden zu Globokars eigenem Werk, sondern zugleich ein klarer Einspruch gegen die ›institutionelle Affirmation‹, in der sich, so Globokar, viele seiner Kollegen eingerichtet haben.« Peter Niklas Wilson

200 S., Abb., br., € 24.–, 3-923997-60-4

versandkostenfrei bestellen